„… AND HE DWELLT IN A TENT AMONG US “ (JOH 1,14B) THE INCARNATION OF THE LOGOS IN THE LIGHT OF THE SHEKHINAH-THEOLOGY Cover Image
  • Price 2.50 €

»… UND HAT UNTER UNS GEZELTET« (JOH 1,14B).DIE FLEISCHWERDUNG DES LOGOS IM LICHT DER SCHECHINA-THEOLOGIE
„… AND HE DWELLT IN A TENT AMONG US “ (JOH 1,14B) THE INCARNATION OF THE LOGOS IN THE LIGHT OF THE SHEKHINAH-THEOLOGY

Author(s): Uta Poplutz
Subject(s): Christian Theology and Religion, Jewish studies, Theology and Religion, Comparative Studies of Religion, Biblical studies
Published by: Universitatea Babes-Bolyai - Centrul de Studii Biblice
Keywords: Logos; Inkarnation; Zelten; Weisheit; Schechina; Begegnung; Tempel

Summary/Abstract: Der Spitzensatz des johanneischen Prologs Joh 1,14b „und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gezeltet“ weist durch den Begriff des „Zeltens“ als dauerhaften Mitseins Analogien zur jüdischen Weisheitsspekulation, insbesondere zu Sir 24 auf. Doch der Logos des Prologs handelt in gewisser Weise deutlich exklusiver als die Weisheit, indem er sich nicht inmitten seines Volkes niederlässt, sondern unlösbar an den Menschen Jesus von Nazaret bindet. Dabei lässt sich zeigen, wie die im Laufe der Jahrhunderte immer wieder modifizierte Schechina-Theologie im Johannesevangelium so transformiert wird, dass Jesus Christus selbst als die Schechina JHWHs erscheint: Er ist der neue Ort der Begegnung zwischen Gott und Mensch.

  • Issue Year: XIII/2015
  • Issue No: 1
  • Page Range: 101-114
  • Page Count: 14
  • Language: German