"Ustawienie o piercach a prokuratorzech albo o rzecznikoch" : ze studiów nad staropolską terminologią prawniczą
"The setting about the pierce and the prosecutor's office or about the spokespersons": from studying Old Polish legal terminology

Author(s): Aleksander Zajda
Subject(s): Language studies, Language and Literature Studies, Law, Constitution, Jurisprudence, Western Slavic Languages, 15th Century, 16th Century
Published by: Wydawnictwo Uniwersytetu Łódzkiego

Summary/Abstract: Der vorliegende Aufsatz ist ein Versuch, 15 altpolnische Wörter mit der Bedeutung ‘vicarius, advocatus, patronus’ und derer Geschichte im Laufe bis 1600 im Lichte der Wortfeldtheorie darzustellen. Schon im 15. Jhd. befinden sich im Zentrum des Wortfeldes die Bezeichnungen pierca. prokurator, rzecznik - die wir im Titel (Zitat aus der in der Mitte des 15. Jhds. entstandenen Übersetzung der früheren polnischen Rechte) sehen - und zachodica. Andere 11 Bezeichnungen bilden zu dieser Zeit Peripherie des Feldes. Aber auch die Glieder des Zentrums sind differenziert - pierca ist ein masowisches Wort, prokurator - grosspolnisch; nur rzecznik und zachodica sind gesamtpolnisch. Infolge der weiteren Entwicklung befinden sich schon in der Mitte des 16. Jhds. nur prokurator und rzecznik im Zentrum; pierca und zachodica verschwinden überhaupt aus dem Wortfeld, geschweige andere Kompenenten. Ende des 16. Jhds. ist ein ausschliesslicher Glied des Zentrums prokurator - sein Sieg ist auf den damaligen Zustrom des lateinischen Wortgutes in die polnische Rechtsterminologie zurückzuführen.

  • Issue Year: 1990
  • Issue No: 23
  • Page Range: 173-182
  • Page Count: 10
  • Language: Polish